Mai 2019
Mai 2018
Juni 2018
Juli 2018
August 2018
September 2018
2017

Bilder vom Aktionstag



Maifest mit Maibowle im „Grünen“ im Kurpark in Rothenuffeln

Mi einem unterhaltsamen und informationsreichen Programm lud der Heimatverein Rothenuffeln am Sonntag, 6. Mai, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, seine diesjährige Freiluftsaison ein. Im Mittelpunkt stand dabei die Fahrrad-Codierung (siehe auch weiter unten).
Eine weitere Aktion befasste sich mit dem Frühjahrsputz, der für Viele als Frühlings-Ritual dazu gehört. Der Hausputz soll nachhaltig sein und schnell und einfach von der Hand gehen. Das DHB Netzwerk Haushalt , OV Minden, gibt an seinem Infostand Tipps für sachgerechten Einsatz von Putz- und Waschmitteln. Dazu bauen Aussteller mit verschiedenartigen Angeboten ihre Stände auf.
Dieter Krawert aus Bad Oeynhausen ist auf das Messerschleifen spezialisiert. In bewährter Weise werden unter seinen Händen Küchenmesser, Scheren und sonstige Schneidwerkzeuge wieder scharf. Silvia Prüssner aus Bad Oeynhausen versteht sich auf Blaudruckarbeiten. Angelika Böhne-Braun steht für künstlerisch gestaltete Grußkarten.
Eine große Auswahl an Marmeladen und Gelees tischte Susanne Fleer auf. Essige und Liköre in verschiedenartigen Variationen runden das Angebot ab.
Frischen Schwung in den Kleiderschrank brachte Katja Riechmann mit einer großen Auswahl handgestrickter Socken und Strickwolle. Susanne Aufdemkamps mit Frühlingsblumen bepflanzte Schalen und Körbe bilden einen farbenfrohen Blickfang.
Mark van Verseveld von der Ösperschäferei in Meßlingen hatte sich mit einem Stand von Lamm- und Schaffellprodukten angekündigt und bietet bunte Türkränze und Sträuße an.
Etliche weitere Verkaufsstände luden zum Verweilen und Schauen ein.

Die Bienen des Imkervereins durften mit ihrer Königin am Schaukasten beobachtet werden. Betreuung übernahm dabei Mitglieder des Imkervereins Rothenuffeln mit Auskünften rund um die Bienenzucht. Sabine Kleimann stand an ihrem Fachstand „Leben zu Haus“ für Fragen rund um die häusliche Pflege gerne zu Verfügung.

Kinder des Kindergartens Hand in Hand traffen sich, um gebastelte Schmetterlinge im Apfelgarten aufzuhängen. Zudem sorgte im Kinderzelt eine Spiele-Station für viel Spaß.


Der Mai ist gleichzeitig auch Beginn der Wandersaison. Am vereinseigenen Informationsstand wurde neben Tipps und Hinweisen aus der Region auf das „Üfler Wörterbuch“ und die Wanderkarte hingewiesen. Viel Lesestoff gab es für Bücherfreunde in einem Bestand von verschiedenen literarischen Werken zu entdecken.
Neben selbstgebackenen Torten war eine Maibowle im Angebot und der Eiswagen vom Eiscafe „Venezia“ bot leckere Eissorten an.
Ab 16:30 Uhr gab’s heiße Grillwurst, und zur Abrundung des Nachmittags unterhält „Hermann“ die Gäste mit einem Strauß bunter Frühlingsmelodien.

An diesem Tag waren im Besonderen auch die Fahrradfahrer eingeladen. Auf sie wartete ein spezielles Angebot. Aufgrund der großen Resonanz im vergangenen Jahr wird in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Minden-Lübbecke e.V. Uhr erneut eine Fahrrad-Codierung durchgeführt. Viele Radfahrer machen es den Dieben allzu leicht. Dabei kann der einzelne mit einfachen Verhaltensweisen einen Fahrraddiebstahl sehr erschweren. Ein geeignetes Schloss, mit dem sie ihr Fahrrad etwa an einen festen Fahrradständer und an einem dafür vorgesehenen Ort abschließen, ist eine gute Kombination. Eine Fahrradcodierung schreckt potentielle Langfinger zusätzlich ab. Und falls ein Fahrrad doch gestohlen wird, ist es möglich, anhand des eingeprägten Codes den Eigentümer zu ermitteln und ihm das Rad wiederzugeben. Die Daten des Eigentümers werden von dem Team des ADFC in einen individuellen Strichcode umgesetzt, der in den Nadelpräger eingelesen wird. Der Code wird damit in das Sattelrahmenrohr für immer eingeprägt. Zur Feststellung der Daten des Fahrradeigentümers benötigt der ADFC dessen gültigen Personalausweis am Tag der Codierung. Ein Eigentumsnachweis für das zu codierende Fahrrad ist ebenfalls Voraussetzung. Am besten ist dafür ein Kaufbeleg geeignet. Darum bittet das Team des ADFC, interessierte Fahrradfahrer diese Unterlagen zur Codierung dabei zu haben. Den Schlüssel für das Akkuschloss bei einem Elektrorad sollte der Fahrer ebenfalls mit sich führen. Für Mitglieder des ADFC kostet die Codierung fünf Euro. Bei Nichtmitgliedern fällt eine Gebühr von zehn Euro an.